Johann-Hillen-Fonds: Lina Posėčnaitė schließt Musikstudium in Bremen ab

Nun hat die zweite Musikerin – Lina Posėčnaitė – die schon einige Male zu Gast  in Brake war, mit einem sog. Bachelorkonzert Komposition ihren Abschluss ihres Musikstudiums in Bremen vorbereitet.

Zu Gast beim Konzert waren von links: Horst Huntemann, Dorothea Hillen, Heinz Albers,  Lina Posėčnaitė und Thede Tedsen.

Johann-Hillen-Fonds: Auswahlkonzert 2017

Im April 2017 fand ein Auswahlkonzert für die Förderung eines Musikers oder einer Musikerin im Musik-Konservatorium in Klaipeda statt. Acht Musikschüler haben sich um die drei ersten Plätze beworben, der erste Preis ist eine zweijährige Förderung (bis zum Abitur) durch den „Johann-Hillen-Fonds“ im Wert von 1000 Euro/Jahr. Für den 2. Platz gab es 200 Euro, für den 3. Platz 100 Euro in bar.

Hier einige Eindrücke von einem durch den Lionsclub Klaipeda und dem Musik-Konservatorium organisierten Konzert, zu dem Heinz Albers und Horst Huntemann aus Brake angereist waren.

Grußworte aus Brake durch Horst Huntemann, simultan übersetzt durch Marta.
Grußworte aus Brake durch Horst Huntemann, simultan übersetzt durch Marta.

Drei der bisher geförderten Musiker eröffnen das Auswahlkonzert, die vierte Musikerin Lina studiert in Bremen und konnte nicht nach Klaipeda kommen.